Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

05.07.2022 Kluge Investments vermittelt Denkmalprojekt im Norden Leipzigs

Blick auf das Denkmalprojekt.jpeg

Kluge Investments hat den Verkauf eines denkmalgeschützten Vierseitenhofes in Leipzig-Seehausen für einen siebenstelligen Eurobetrag vermittelt. Verkäufer ist ein deutschlandweit agierender Bestandshalter, Bauträger und Projektentwickler mit Sitz in Leipzig. Käuferin ist eine Schweizer Immobilien- und Bauträgergesellschaft. 

 

Für die Liegenschaft ist auf der großzügigen Grundstücksfläche von rund 5.500 m² und einer Gesamtmietfläche von rund 2.200 m² die Aufteilung in bzw. der Neubau von familienfreundlichen Reihenhäusern und einigen weiteren Eigentumswohnungen geplant, für welche am Standort große Nachfrage besteht. Hiervon sollen rund 1.300 m² Wohnfläche in Form der Denkmalsanierung und rund 900 m² Wohnfläche als Neubauanteil entstehen.

 

„Der Leipziger Norden erfreut sich aufgrund seiner hervorragenden Anbindung sowie der Nähe zu den großen Arbeitgebern wie Porsche, DHL und BMW großer Beliebtheit.“ erläutert David Kluge, der die Transaktion verantwortlich begleitet und hierbei sowohl Verkäufer als auch Käuferin beraten hat. „Die verkaufsgegenständliche Liegenschaft liegt unmittelbar am Leipziger Porsche-Werk, gleichzeitig aber sehr grün, ruhig und idyllisch. Das denkmalgeschützte Ensemble verzaubert mit seinem historischen Charme, sobald man das Grundstück betritt. Hinzu kommen die schnelle Erreichbarkeit der Leipziger Innenstadt, der Leipziger Messe und die überregionale Anbindung über die Autobahnen A14 und A9. Die Häuser und Wohnungen sind insbesondere für junge Familien geeignet, die sich ihren Traum vom Eigenheim im Grünen mit kurzen Wegen zur Arbeit erfüllen wollen und unter Umständen noch Steuervergünstigungen durch Denkmalabschreibungen nach § 7i EStG nutzen wollen.“

 

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

27.06.2022 Kluge Investments vermittelt zwei Wohn- und Geschäftshäuser in Leipzig

Ansicht auf die beiden Liegenschaften in der Eisenbahnstraße, Urheber Kluge Investments.jp

Kluge Investments hat den Verkauf von zwei benachbarten, sanierungsbedürftigen Wohn- und Geschäftshäusern mit einer Gesamtmietfläche von 1.700 m² für einen siebenstelligen Eurobetrag vermittelt. Die in der Leipziger Eisenbahnstraße liegenden Gebäude haben eine Gewerbefläche von rund 300 m², verteilt auf 3 Einheiten und eine Wohnfläche von rund 1.400 m², welche sich auf aktuell 20 Wohnungen verteilen. Verkäufer war eine Privatperson aus Österreich, Käuferin eine Bauträger- und Immobiliengesellschaft mit Sitz in Leipzig. Geplant ist die Schaffung von bedarfsgerechtem und sozialverträglichem Wohnraum zu moderaten Mietpreisen in den Obergeschossen. Bei der Sanierung soll zudem großer Wert auf Energieeffizienz und weitere Umweltbelange gelegt werden. 

 

„Die Eisenbahnstraße erlebt seit einigen Jahren eine echte Transformation von einem Arbeiterquartier zu einer lebendigen, multikulturellen und bunten Kiezstraße“ erläutert David Kluge, der den Verkauf vermittelt hat und führt weiter aus: „Die zentrumsnahe Lage, das große kulinarische Angebot, das vielseitige Nachtleben und das Aufeinandertreffen verschiedener Nationalitäten macht die Straße und das darum liegende Viertel insbesondere bei jungen Menschen zunehmend interessant. Dies verzeichnet sich in einer großen Nachfrage nach Wohnraum bei zwischenzeitlich stark verknapptem Angebot und anziehenden Mietpreisen. Umso wichtiger ist, dass die ungenutzten, da aktuell unbewohnbaren, Wohnreserven nun einer bestimmungsgemäßen Nutzung zugeführt werden.“

 

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

Kluge Investments vermittelt Sanierungsdenkmal in Leipziger Bestlage

Ausblick von der Liegenschaft, Breitenfe

Kluge Investments hat den Verkauf eines sanierungsbedürftigen Mehrfamilienhauses mit einer Wohnfläche von rund 850 Qm in Leipzig, Gohlis-Süd für einen siebenstelligen Betrag vermittelt. Verkäufer der in der Breitenfelder Straße gelegenen Immobilie ist eine Immobiliengesellschaft aus Leipzig. Käufer ist ein seit Jahrzehnten etablierter und renommierter Denkmalsanierer aus Leipzig. 

 

In dem Sanierungsdenkmal werden nach Sanierung und Umbau 10 bedarfsgerechte und familienfreundliche 3- und 4-Raum-Wohnungen entstehen. Der Verkauf der bereits im Januar 2020 beurkundeten Immobilie konnte jetzt mit Abschluss der Sanierungsvereinbarung mit der Stadt Leipzig in die Abwicklung gehen.

 

„Der Verkäufer nutzte die Marktentwicklung für einen lukrativen Exit“ erläutert David Kluge den Verkauf und führt weiter aus. „Der Käufer hat sofort die Gelegenheit ergriffen sich das wohl letzte unsanierte Wohnhaus in Gohlis-Süd zu sichern. In dieser Premiumlage können im Exit nach Sanierung Quadratmeterpreise von weit über 5.500 € für Altbauten mit Abschreibungsmöglichkeiten nach § 7h EStG erzielt werden. So konnten bereits jetzt alle Wohnungen platziert werden.“Rechtlich begleitet wurde die Transaktion und der Abschluss der Sanierungsvereinbarung von Götze Rechtsanwälte und Warschat Rechtsanwälte Leipzig.

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

jeweils vom 21.01.2019:

 

 

 

 

 

 

 

 

F79BFC2B-9D43-4CBD-92C2-EA2294D378FB.jpeg

Kluge Investments vermittelt Wohnbau-Projektentwicklung in Leipzig-Stötteritz

Kluge Investments hat den Verkauf eines Baugrundstücks mit einer bebaubaren Wohnfläche von über 2.400 m² für ein Mehrfamilienhaus in Leipzig-Stötteritz mit Planung und Baugenehmigung für einen siebenstelligen Eurobetrag an ein Family Office aus Berlin vermittelt. Verkäufer ist eine Investmentgesellschaft mit Sitz in Berlin. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Kaufentscheidend waren die zentrale und gleichzeitig ruhige Lage im beliebten und bürgerlichen Stadtteil Stötteritz, welcher im südlichen Teil von herrschaftlichen Villen und im nördlichen Teil von nahezu vollständig erhaltenen Karrees im Gründerzeit- und Jugendstil geprägt ist.“ erläutert David Kluge den Verkauf und führt weiter aus: „Ferner wurde die Planung für großzügige, familienfreundliche Wohnungen mit Stellplätzen in der objekteigenen Tiefgarage für diesen Stadtteil als äußerst nachfrage- und  bedarfsgerecht angesehen.

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

IMG_1739_edited.jpg

jeweils vom 29.10.2018:

 

Kluge Investments vermittelt denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus in Leipzig Alt-West

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kluge Investments hat im Rahmen einer „Off-Market-Transaktion“ den Verkauf eines denkmalgeschützten Mehrfamilienhauses mit einer Mietfläche von rd. 1.100 m² in Leipzig Alt-West für einen siebenstelligen Eurobetrag an einen Investor aus Berlin vermittelt, der die Immobilie zur Bestandshaltung erworben hat. Verkäufer ist eine Privatperson aus Sachsen. Die Bruttoanfangsrendite wird mit knapp 3 % angegeben, über weitere Details zur Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

„Ausschlaggebend für den Verkauf waren die sehr ruhige Wohnlage in einem gediegenen, von Gründerzeit-Architektur geprägten, Wohnumfeld mit sehr guter sozialer und verkehrlicher Infrastruktur“ erläutert David Kluge den Verkauf und ergänzt: „Der Käufer nutzte die Gelegenheit ein architektonisch wertvolles und stadtbildprägendes Gründerzeithaus in Leipzig zu erwerben. Die Immobilie bietet bei klassischer Bestandshaltung durch das sehr günstige Mietniveau – das weit unter dem Mietdurchschnitt des Umfeldes liegt – weiteres Ertrags- und Wertsteigerungspotenzial. Weiterhin ist perspektivisch auch eine hochwertige Zweitsanierung denkbar.

 

Der Verkäufer entschied sich aufgrund der anhaltend hohen Kaufpreise bei starker Nachfrage zum Verkauf. Wichtig war ihm hier ein absolut diskreter Verkauf unter Ansprache weniger, geeigneter Marktteilnehmer – eine der Kernkompetenzen von Kluge Investments.“

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im/ in der

jeweils vom 01.06.2018/ 04.06.2018:

 

Kluge Investments und SLI vermitteln Projektentwicklung in Leipzig Zentrum-West

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kluge Investments und Stadt und Land Immobilien haben den Verkauf eines Filetgrundstücks mit einer bebaubaren Mietfläche von knapp 4.000 m² für ein Wohn- und Geschäftshaus in Leipzig Zentrum-West mit Planung und Baugenehmigung für einen mittleren siebenstelligen Eurobetrag an einen Investor aus Sachsen vermittelt. Verkäufer ist ein regionaler Investor und Projektentwickler. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

„Kaufentscheidend waren die hervorragende innenstadtnahe Wohn- und Gewerbelage. Der Käufer hat hier die Chance genutzt sich eines der letzten unbebauten Filet-Grundstücke in Leipzig mit bestehendem Baurecht für ein Wohn- und Geschäftshaus zu sichern“ erläutert David Kluge den Verkauf. „Die anhaltend starke Nachfrage nach zentrumsnahen Entwicklungsgrundstücken haben zu der Verkaufsabsicht des Verkäufers geführt“ ergänzt Katrin Ehnert. „Der Verkäufer nutzte somit die Wertsteigerung nach Entwicklung und Schaffung von Baurecht für einen lukrativen Exit“.

Kluge Investments in der Fachpresse u.a. im

jeweils vom 31.08.2017:
 
Kluge Investments vermittelt gewerbliches Entwicklungsgrundstück unweit des Leipziger Hauptbahnhofs

 
Kluge Investments hat den Verkauf eines gewerblichen Entwicklungsgrundstücks im Stadtteil Eutritzsch mit rd. 6.300 m² Fläche für einen siebenstelligen Eurobetrag an einen regionalen Projektentwickler vermittelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
 
„Kaufentscheidend waren die hervorragende regionale und überregionale öffentliche und verkehrliche Anbindung, die Grundstücksgröße und dessen Zuschnitt sowie die werbewirksame und innenstadtnahe Lage an einer Frequenzstraße“ erläutert David Kluge den Verkauf und ergänzt: „Das Grundstück bietet vielseitige Nutzungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Zudem rückt das Umfeld gerade zunehmend in den Fokus größerer Projektentwickler. Es wird hier eine signifikante Aufwertung durch verschiedene Bauprojekte verzeichnet. Der Käufer hat somit die Chance genutzt eines der letzten innenstadtnahen, entwicklungsfähigen und großflächigen Grundstücke in Leipzig zu erwerben“.

David Kluge wirkte u.a. in folgenden Projekten seines ehemaligen Arbeitgebers mit und wurde wie folgt in der Presse zitiert:

Zitate in der Fachpresse u.a. im

 

 

 

 

jeweils vom 28.06.2016:

„Die Immobilie befindet sich in einem etablierten Wohnquartier, das mit seiner idyllischen Lage eine stetige Aufwertung erfährt und zunehmend nachgefragt wird“

 

„Vor diesem Hintergrund bietet das sehr günstige Mietniveau des Objektes von unter 4,50 Euro pro Quadratmeter mittel- bis langfristig noch deutliche Steigerungsmöglichkeiten. Entsprechend waren für den Erwerb u.a. auch die markanten Wertsteigerungspotentiale der Immobilie ausschlaggebend.“

 

„Bevölkerungswachstum fördert Wohnraumnachfrage und Mietpreisentwicklung. Zu der positiven Entwicklung trägt aus Sicht von Kluge insbesondere auch das kontinuierliche Wachstum Leipzigs bei: So stellte sich Ende 2015 die Einwohnerzahl auf rd. 561.000, das sind über 9.000 Menschen mehr als noch vor Jahresfrist und übertrifft damit den Bevölkerungsstand zum Zeitpunkt der Wende. Kluge: „Dadurch steigt auch die Zahl der Privathaushalte und analog die Nachfrage nach Wohnraum.“

 

Dies wird auch durch ein steigendes Mietpreisniveau bestätigt. So stiegen die mittleren Kaltmieten im Jahresverlauf 2015 in der Mischung von Alt- und Neubauten um etwa 5%:

·  Derzeit reicht die Mietpreisspanne von einfachen Lagen und einfacher Ausstattung zu etwa EUR 4,60/m² z.B. in Grünau bis hin zu höherwertigen Objekten in guten Lagen für EUR 8,50/m².

·   Für die Wiedervermietungen von Wohnungen in bestehenden Gebäuden werden – bei anspruchsgerechter Ausstattung – im Durchschnitt Mietpreise von rd. EUR 6,40/m² gefordert (2014: EUR 6,00/m²).

·     Neubauwohnungen erzielen in der Regel einen Mietpreis um EUR 10,-/m² (2014: EUR 9,00/m²), in sehr guten Lagen werden bis zu EUR 14,00/m² erreicht, für kleine Wohnungen dort sogar bis zu EUR 18,00/m² gefordert.“

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitate in der Fachpresse u.a. im

jeweils vom 24.06.2016:

 

„Ausschlaggebend für den Erwerb waren – neben der attraktiven Rendite – die markanten Wertsteigerungspotentiale der Immobilie“.

 

„Mockau erlebt aktuell – wie auch andere Leipziger Stadtteile – einen Wandel und eine Aufwertung als Wohnquartier. Vor diesem Hintergrund bietet das sehr günstige Mietniveau des Objektes von unter fünf Euro pro Quadratmeter mittel- bis langfristig noch deutliche Steigerungsmöglichkeiten.“